GFPS Musikadventskalender 2013 Musikpralinen aus Belarus, Polen, Tschechien und Deutschland

12Dez/130

12. Bosaesonca – Ja lubliu

 

Die Gründer dieses Minsker Quintetts (sowie ihre Fans) kann man als Menschen mit viel Geduld bezeichnen. Obwohl Bosaesonca (dt. Barfüßige Sonne) schon seit 2005 zusammen Musik macht, erschien ihr erstes Album erst im Jahr 2012. Ales´ Kot-Zaycev, der Sänger und Frontman der Band, erklärt dies damit, dass Bosaesonca am Anfang ihres Schaffens nichts Ernstes im Sinn hatten: Als bloße Studenten-Band ohne konkrete Ziele gegründet, wollten die Mitglieder lange Zeit einfach nur eigene Lieder spielen, und erst nach und nach stellte sich heraus, dass die Musik das war, womit sie sich im Leben beschäftigen wollten.

Zum Glück, könnte man sagen, denn die Band bereichert seitdem die belarussische Musikszene durch eine Kombination typischer  Rockelemente mit folkloristischen Einflüssen aus Belarus. Dabei strahlt ihr Klang Wärme, Energie und natürliche Fröhlichkeit aus. Als Resultat erhielt die Gruppe bereits belarussischen Musikpreis "Zalaty Al´bom" ("Das goldene Album"), trat in Radio- und Fernsehshows auf und reüssierte schließlich auf diversen Festivals auch über ihr Heimatland hinaus in Publikumswettbewerben.

Das heutige Video und der Song Ich liebe birgt nun einen ordentlichen Schuss Heimeligkeit und emotionale Wärme. Im Grunde so, wie ein Schokopraliné, dessen süße Füllung auf der Zunge zergeht. Viel Spaß damit!

Vorgestellt und übersetzt von Zhenia und Lukas.


 

The Minsk-based quintet and its fans can be portrayed as very patient people. Although Bosaesonca (engl. Barefoot sun) are on stage since 2005, it took them until 2012 to produce their first LP. Singer and frontman Ales´ Kot-Zaycev has related this to the fact, that when the band came together, it didn’t have anything special in mind apart from playing their own music. However, the initial group of students began to learn, that music could be the main content of their lifes.

A happily evolution, one could say, as the band is a considerable gain for the Belarussian musical landscape: Their original combination of typical elements from rock music of Western character with traditional folklore exudes pleasant warmth, energy and a natural joyfulness. As a result, the band received the Belarussian award "Zalaty Al´bom" (“Golden Album”). They were invited to radio and tv shows and successfully played at festivals in and outside Belarus.

The video selected for today contains a good shot of this cosy and gentle emotional energy – basically like an equivalent to a piece of chocolate with a sweet filling, that slowly melts on one’s tongue. Enjoy the song!

Introduction and translation by Zhenia and Lukas.

English lyrics below.
 

Я люблю Незагоены успамін, рана,

бірузовай хвалі дымі цішыня.

 

У чынных позірках

па веях, па складах,

збіраю цішыню.

 

Нясу яе краплю,

адбіткамі нашу,

я люблю!

як дыхаю.

 

Чырвоных яблыкаў

нябачнае душы

Дрыготкі водар, смак.

Скажы мне, пакажы

празрыстасці мяжы.

Я не вазьму зашмат.

 

У чынных позірках

па веях, па складах,

збіраю цішыню.

 

Нясу яе краплю,

адбіткамі нашу,

я люблю!

як дыхаю

Ich liebeUnverheilte Erinnerung, Wunde,Gicht der türkisblauen Welle

Und Stille.

 

Beim anständigen Anblicken

Der Augenlider, sammle ich silbenweise

die Stille.

 

Ich trage einen Tropfen von ihr,

ich trage sie mit Spiegelbildern,

ich liebe!

So wie ich atme!

 

Der roten Äpfel

Der unsichtbaren Seele

Vibrierender Duft, Geschmack.

Sag mir, zeig mir

Die Grenzen der Transparenz.

Ich nehme nicht zu viel dafür.

 

Beim anständigen Anblicken

Der Augenlider, sammle ich silbenweise

die Stille.

 

Ich trage einen Tropfen von ihr,

ich trage sie mit Spiegelbildern,

ich liebe!

So wie ich atme!

 

I love

 

Remembrances not healed, wounds,

Spray of a turquoise wave

And silence.

 

With decent looks

At your eyebrows, I collect

Syllables of silence.

 

I carry a water drop of her,

Showing her reflection

I love!

As I breathe!

 

The vibrant smell, taste

Of red apples

An invisible soul.

Tell me, show me

The limits of visibility.

I do not take too much for it.

 

With decent looks

At your eyebrows, I collect

Syllables of silence.

 

I carry a water drop of her,

Showing her reflection

I love!

As I breathe!

 

 

veröffentlicht unter: belarussisch Kommentar schreiben
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Leave a comment

Noch keine Trackbacks.